Sozialdemokratische Arbeit vor Ort ist stark!

Veröffentlicht am 18.06.2024 in Ortsverein

Die Rottenburger SPD zeigt sich mit dem Abschneiden bei der Kommunalwahl sehr zufrieden und sieht darin Rückenwind für ihre weitere kommunalpolitische Arbeit in Rottenburg.

Trotz der bundesweit schwierigen Situation und dem schwachen Ergebnis der SPD bei den Europawahlen, ist es vor Ort gelungen, die vier Sitze im Gemeinderat zu halten und im Gegensatz zu anderen Parteien sogar Stimmenzuwächse zu erzielen. Die gute Arbeit der vier zuletzt amtierenden Stadträtinnen und -räte wurde damit bestätigt. Auch der Generationenwechsel in der Fraktion während der letzten Amtsperiode hat sich bewährt und zeigt, dass man Veränderung und Übergänge gemeinsam und solidarisch zum Wohl der politischen und inhaltlichen Arbeit gestalten und vollziehen kann.

Cornelia Ziegler-Wegner, Raphael Steur, Marian Schirmer und Bettina Ahrens-Diez haben von den Rottenburger Bürgerinnen und Bürgern den Auftrag erhalten, sich für weitere 5 Jahre für eine soziale Politik und ein offenes, vielfältiges, starkes Rottenburg einzusetzen. „Für das entgegengebrachte Vertrauen danken wir allen Wählerinnen und Wählern von Herzen und freuen uns darauf, uns auch in Zukunft für gute Bildung, bezahlbares Wohnen, ein lebendiges Stadtleben, transparente Kommunikation und viele weitere Themen in Rottenburg stark zu machen“, so die alte und neue SPD-Fraktion.

Das Rottenburger Kreistagsmandat der SPD konnte ebenfalls verteidigt werden. Mit Bürgermeister Hendrik Bednarz wird auch weiterhin eine sozialdemokratische Stimme aus Rottenburg auf Kreisebene in einer starken 8-köpfigen SPD-Fraktion vertreten sein.

Die SPD Rottenburg freut sich zudem, dass mit Cornelia Ziegler-Wegner, Nadine Alexandr (beide Ergenzingen), Marian Schirmer (Kiebingen) und Bettina Ahrens-Diez (Bieringen) sozialdemokratische Stimmen auch in Ortschaftsräten vertreten sind. Klar ist auch: Eine Kommunalwahl ist eine Teamleistung. Um erfolgreich zu sein, braucht es Engagement von viel mehr Menschen als den Gewählten.

Die SPD Rottenburg dankt allen ihren Mitgliedern, Kandidierenden und Unterstützer*innen. „Ohne den Beitrag von so vielen wäre dieses Ergebnis nicht möglich gewesen“, betont die Vorsitzende des Ortsvereins Hildegard Grießer. Jetzt gilt es, kurz durchzuschnaufen und die Ärmel dann direkt wieder hochzukrempeln und anzupacken.

Für die Demokratie.

Für Rottenburg. Für Dich.

 

Für uns im Landtag

Dr. Dorothea Kliche-Behnke

zur Webseite

Für uns im Bundestag

Dr. Martin Rosemann

FÜR EINEN STAAT, DER ES UNS LEICHTER MACHT.

zur Webseite

Für Demokratie und Menschenrechte