Rathausrunde 09.04.2020

Veröffentlicht am 09.04.2020 in Gemeinderatsfraktion

Sorgen und Hoffnungen

Unsere Tage sind geprägt von Sorgen und Ängsten um unsere Gesundheit, unsere Familien, unsere Existenz, aber auch von Hoffnungen und Zuversicht, diese Krise zu meistern. Viel Alltägliches ruht oder hat einen anderen Charakter bekommen. Für uns Kommunalpolitiker ist das nicht anders. Wir tragen zusammen mit den ungeheuer engagierten Diensten und Mitarbeiter*innen im öffentlichen Dienst Verantwortung für das Wohlergehen von uns allen. Prioritäten verschieben sich, sonst Wichtiges tritt in den Hintergrund.

Anderes bleibt auf der Agenda und verträgt keinen Stillstand. Eines dieser Themen ist die weitere Zukunft des regionalen Schlachtens in und um Rottenburg. Heute Vormittag trifft sich die eigens eingerichtete „AG Schlachthof“ per Videokonferenz um die weiteren Schritte zu beraten und Lösungen zu suchen. Ein bloßes JA oder NEIN zum hiesigen Schlachthof ist dabei viel zu kurz gegriffen. Eine zukunftsorientierte Lösung kann nur auf Basis von Zahlen, Fakten und tragfähigen Konzepten getroffen werden. Daran arbeiten wir. Dazu bringen wir als Fraktion auch unsere Interessen ein.

Diese sind: Regionale Schlachtung hat Priorität! Ein neuer regionaler Schlachthof ist vor allem auf Kreisebene zu klären! Bis zu einer Lösung in Sichtweite muss der Pachtvertrag in Rottenburg verlängert werden, die Konditionen gehören nochmals überprüft. Die Trägerfrage für einen neuen Schlachthof ist wichtig. Die Stadt wird einen solchen Wirtschaftsbetrieb nicht führen. Für Landwirte, Metzger und Investoren muss es sich lohnen und für die Bereitschaft, eventuell eine Genossenschaft zu bilden, müssen die Nutzer auch selbst aktiv werden. Die nächsten Monate werden zeigen, welche Lösung sich herauskristallisiert.

Die Christen gehen morgen in die drei Tage des Osterfestes. An diesem christlichen Fest, an dem sie dem Tod und der Auferstehung Jesu gedenken, werden wir an grundsätzliche Erfahrungen erinnert, wie Gemeinschaft, Einsamkeit, Sterben und Hoffen auf ein neues Leben. Ihnen allen wünschen wir gute Tage.

Bleiben oder werden Sie gesund!

Ihre SPD-Fraktion, Hermann Josef Steur

 

Termine 2020

Unter dem Motto Solidarität statt Verschwörungsmythen veranstalten die Jusos im Kreis Tübingen am
Samstag, den 28.11.20 eine Gegendemonstration zur geplanten Querdenker-Veranstaltung in Rottenburg. Die Gegendemo findet ab 12:30 Uhr auf dem Rottenburger Marktplatz statt, mit Masken und Abstand!

Aktuell

Schlachthof Rottenburg: Sachstandsbericht vom 29.07.2020 Download

Schreiben des Ob an den Ministerpräsidenten zur Aufnahme Geflüchteter Download

Schnellzugriff

 

Online Mitglied werden

Dafür treten wir ein 

Wir sind überzeugt, dass Fortschritt möglich ist. Mit viel Engagement, guten Ideen und dem richtigen Teamgeist kann es auch in unserer oft so komplizierten Welt gelingen, das Leben für die Menschen besser zu machen. Nicht nur für wenige, sondern für alle.